Warum gibt es weniger Frauen in Partnerschaften?

In einem Artikel des Handelsblattes (siehe unter Aktuell auf unserer Homepage) fragte der Journalist Herr Holst, woran es liegt, dass es nach wie vor weniger Frauen in die Partnerschaft schaffen, wurde Christoph H. Vaagt befragt. Seine Antwort, es sei eine „kulturelle Systemeigenschaft“ von Partnerschaften, bei der Frauen die Konkurrenz um die Partnerschaft nicht im gleichen Masse mitspielen bereit sind. Dies ist eine echte Herausforderung für das Kanzleimanagement, berührt es doch die kulturelle Identität von Partnerschaften. Warum das so ist, zeigt zum Beispiel ein Vortrag von Prof. Dr. Heidi Möller.

Bei einem Vortrag in Wien legte sie dar, wie sich Frauen im Gegensatz zu Männern verhalten, wenn es um das Thema „Konkurrenz“ und „Wettbewerb“ geht, die zentrale Kriterien der Auswahl sind, wenn es um die Aufnahme in die Partnerschaft geht. http://www.vcg.co.at/videos.

Zurück