Die neuen Juve-Zahlen sind da!

Die Juve-Zahlen sind da!

Die neuesten Juve-Zahlen sind erschienen, in der Regel auf das Jahr 2011 bezogen. Die Auswertungsmöglichkeiten auf der Homepage wurden verbessert. Die Clusterung wurde nunmehr an meine Benchmark-Studie angeglichen, auch wenn die Bezeichnungen nicht übernommen wurden, mit zwei Ausnahmen: Hengeler und Gleiss werden sog. Deutsche  „Premium“-Kanzleien zugeordnet, das klingt nach Sekt. Und dass Kanzleien wie Redeker als Regionalkanzleien zugeordnet werden, das klingt nach Selters.

Die Zuordnung von Rödl & Partner (Regionalkanzlei, dabei 52 Standorte weltweit) und Raupach (enge Kooperation mit Deloitte Touch) und KPMG und PWC zu  „Internationale Industrie-Kanzleien“  statt einer eigenen Kategorie „MDP (Multi-Disziplinare Praxen)“ ist, auch hinsichtlich des deutlich niedrigeren Umsatzes pro Berufsträgers, wohl erst in der nächsten Edition zu erwarten.

Was noch immer nicht ausgewiesen wurde, aber leicht errechenbar ist:

Der Profit pro Partner beträgt im Mittelwert 1 Mio € (bei unterstellten, statistisch validen 55 % Kostenquote). Das ist ordentlich. Der Unterschied zwischen dem höchsten (ca. 1,8 Mio €) und dem niedrigsten (280.000 €) ist signifikant: 10 Prozent verdient der Partner im Schnitt bei Graf von Westphalen von dem, was der Partner bei Weil Gotshall im Schnitt verdient.  Das hat Juve diesmal, allerdings nur im Text, so bemerkt. Wenn man weiss, dass in einer Kanzlei die Unterschiede zwischen 3 und 10 fach zwischen dem niedrigsten und dem höchsten Partnergewinn liegen (sog. Spread), spielt die Phantasie etwas verrückt.

Oder: die Geschäftsmodelle in diesem Segment der führenden Wirtschaftskanzleien klaffen weiter auseinander.

Was lernen wir: Auch Juve lernt. Die Marktsegmentierung, egal ob nun in unserer oder in der von Juve, bedeutet für Kanzleien theoretisch eine Verbesserung hinsichtlich der strategischen Arbeit. Die findet aber nicht „rational“ statt, sondern ist primär ein Aushandlungsprozess in der Partnerschaft. Die eigentliche Frage ist daher: Wollt ihr lieber oben, oder lieber unten mitspielen. Dafür gibt es jetzt Anhaltspunkte.

Zurück